CAT 8 Netzwerk im Eigenheim installieren

18. Mai 2022|In Blog, Technik|0 Comments|3 Minutes

Welches CAT Kabel sollte ich bei einem Neubau oder einer Sanierung verlegen?

Wer sich mit dem Thema Hausbau oder Sanierung beschäftigt, wird sich früher oder später mit der Netzwerkverkabelung auseinandersetzen müssen. Dabei gibt es mehrere Punkte die bei der Planung des CAT 8 Netzwerk im Eigenheim zu beachten sind. Die Meinungen über das zu verlegende Kabel gehen hier stark auseinander.

Ein CAT 7 Kabel erreicht in der Regel eine Frequenz von bis zu 1000MHz. Dies ist ausreichend um eine Übertragungsrate von 10GBit/s zu ermöglichen. Meiner Meinung nach sollte man allerdings ein CAT 8.1 oder CAT 8.2 (2000MHz) Kabel verlegen. Der Preis gegenüber einem CAT 7 Kabel liegt etwa bei dem doppelten. Bedenkt man die Kosten, welche bei einem notwendigen Kabeltausch entstehen, spart man hier an der falschen Stelle. Dieser Preisunterschied wird sich in Zukunft allerdings weiter verkleinern. Denn die Nachfrage nach einer CAT 8 Verkabelung merklich zunimmt.

Wer für die Zukunft bestens gewappnet sein möchte, macht mit einer CAT 8 Verkabelung alles richtig. Das Streamen von 4k, 8k oder sogar 10k Inhalten wir in den nächsten Jahren keine Seltenheit mehr sein. Und das gleichzeitig von mehreren Teilnehmern. Das Austauschen der veralteten Netzwerkkomponenten gestaltet sich einfach. Das Austauschen des Netzwerkkabels in der Wand dagegen wird sehr aufwendig und teuer.

Es kommt nicht ausschließlich auf das Kabel an

Doch das beste Kabel hat keinen Vorteil, wenn die restlichen Netzwerkkomponenten einen Flaschenhals darstellen.
Daher sollte man auch hier auf den CAT 8 Standard achten.

Die Kabel in der Wand und am Patchpanel werden an Keystone Module angeschlossen. Diese haben einen RJ45 Anschluss. Dieses Patchpanel wird in einem Netzwerkschrank installiert. Außerdem ist es sinnvoll eine oder mehrere Kabeldurchführungen einzubauen. Damit erreicht man ordentlichen und aufgeräumten Netzwerkschrank.
Möchte man ein Endgerät direkt an ein CAT Kabel anschließen, so verwendet man hierzu feldkonfektionierbare RJ45 Stecker.

Ein Beispiel dafür ist ein WLAN-Accesspoint. In meinem Setup kommt ein Wifi 6 Accesspoint von Ubiquiti zum Einsatz.

Nach dem Auflegen der Kabel auf die Keystone Module empfiehlt sich ein Test mit einem Netzwerkkabeltester.
Dieses Gerät überprüft die Verbindungen der acht Adern und des Grounds.
Dieser Schritt ist wichtig, um Fehler bei der Konfektionierung auszuschließen.

Sind alle Verbindungen in Ordnung, können die Endgeräte angeschlossen und verwendet werden. Für die Anbindung der Endgeräte werden CAT 8 Patchkabel verwendet.

 

 

Sie benötigen Unterstützung bei der Einrichtung Ihres Heimnetzwerks? Kontaktieren Sie uns!

Cat 8 Netzwerk im Eigenheim

Teilen